Search
  • Marc Melich-Mautner

Russian icon Literature | Books

Many of the books are antiquarian and very difficult to come by today. If you are interested, we can try to get you some of these copies. Please contact us about that.

German:

  • Zacharuk, Richard: Lebendige Zeugen: datierte und signierte Ikonen in Russland um 1900. Frankfurt: Legat-Verlag, 2005.

  • Onasch, Konrad; Schnieper, Annemarie: Ikonen : Faszination und Wirklichkeit. München: Orbis Verlag, 2001.

  • Das Synaxarion, die Leben der Heiligen der Orthodoxen Kirche : September bis Februar und März bis August. : Prodromos.

  • Ikonen Bilder in Gold - sakrale Kunst aus Griechenland (Ausstellung) : Krems-Stein, Kunsthalle, 20. Mai-10. Okt. 1993 : (Katalog).. Graz: Akademische Druck- u. Verlagsanstalt.

  • Walter, Christopher: Das grosse Buch der Ikonen. München: Dt. Buch-Gemeinschaft, 1982.

  • Brenske, Helmut: Ikonen. : Dt. Buchgemeinschaft, 1976.

  • Onasch, Konrad: Altrussische Ikonen. : Union-Verlag, 1977.

  • Deguer, André: Ikonen. : Berghaus-Verlag, 1977.

  • Weitzmann, K.; Chatzidakis, M.; Radojcic, S.: Die Ikonen: Sinai, Griechenland und Jugoslawien. : Manfred Pawlak, 1980.

  • Onasch, Konrad: Ikonen. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 1963.

  • Laurina, V.K. ; Puschkarjow, W.A.: Nowgoroder Ikonen des 12. bis 17. Jahrhundert. : Aurora, 1981.

  • Brenske, Stefan: Ikonen: Fenster zur Ewigkeit. : Artbook International, 1986.

  • Bentchev, Ivan: Engelikone : machtvolle Bilder himmlischer Boten. Stuttgart: Herder, 1999.

  • Zibawi, Mahmoud: Die Ikone: Bedeutung und Geschichte. Düsseldorf: Albatros, 2003.

  • 1000 Jahre orthodoxe Kirche in der Rus' 988-1988 : russische Heilige in Ikonen. : Museen der Stadt Recklinghausen

  • Fritsch, Peter: Russische Emailikonen und verwandtes Kunsthandwerk, 2015.

  • Bentchev, Ivan: Handbuch der Muttergottesikonen Russlands : Gnadenbilder, Legenden, Darstellungen. : Ciaputa-Bentcheva, 1985.

  • Solowjowa, Irina; Laurina, Vera; Rodnikowa, Irina; Lebedewa, Natalja: Die russische Ikone. : Kunstverl. "P-2", 2006.

  • Tradigo, Alfredo: Ikonen : Meisterwerke der Ostkirche. Berlin: Parthas, 2005.

  • Sommer, Kurt: Ikonen. Freuburg i.B.: , 1979.

  • Horn, Gabriele von: Neues Wörterbuch zur Ikonenkunst. : novum publishing gmbh, 2010.

  • Skrobucha, Heinz: Muttergottes. : Bongers, 1976.

  • Winkler, Martin: Festtage. : Bongers, 1976.

  • Fabricius, Ulrich: Jesus Christus. : Bongers, 1976.

  • Loeschcke, Walter: Apostel und Evangelisten. : Bongers, 1976.

  • Biedermann, Hermenegild Maria: Die Passion. : Bongers, 1976.

  • Eckhardt, Thorvi: Engel und Propheten. : Bongers, 1976.

English:

  • Polyakova, Olga A.: Icons : Masterpieces of Russian Art 16th-19th Centuries from the Collection of the Moscow State Integrated Museum-Reserve at Kolomenskoye. : Vivay Publishing, 2011.

  • Rodina, Alla: The Russian Icon. : P-2 Art Publishers, 2006.

  • Lazarev, B. N.: Moscow School of Icon-painting. : Искусство, 1980.

  • I, Gosudarstvennystoricheski Muze: Russian Icons, 14th-16th Centuries : The History Museum, Moscow. : Aurora Art Publishers, 1988.

Websites:

Books that can be ordered:

  • Ikonen: Himmel auf Erden von Ladwein, Michael Ikonen umgibt stets ein Hauch von Heiligkeit. Wie kaum eine andere Kunst sind sie mit dem Mysterium des Altargeschehens verbunden. Michael Ladwein nimmt den Leser mit auf eine Reise zu den faszinierenden Eigenheiten der Ikonenmalerei und ihren bedeutendsten Motiven. Zahlreiche Abbildungen berühmter und besonders schöner Ikonen zeigen die ganze Pracht dieser »göttlichen Kunst«.

  • Ikonen von Brenske, Helmut Die Welt der Ikonen ist eine ganz eigene, die Schritt für Schritt erkundet sein will. Helmut Brenske, der anerkannte Sachverständige für alte Ikonen und Präsident der G.d.F. (Gemeinschaft der Ikonenfreunde) Hannover, führt den Leser in diese Welt ein und bietet fundiertes Wissen über die stilistische Entwicklung der Ikonenmalerei, ihre wichtigsten Zentren und ihre bedeutendsten Maler. Sein Standardwerk „Ikonen“ erscheint jetzt im Legat-Verlag als überarbeitete Neuauflage mit vielen aktuellen Zusatzinformationen. Der Band liefert Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Echtheit, Restaurierung, Konservierung, Pflege und Datierung von Ikonen. Zahlreiche großformatige Abbildungen in Farbe dienen als Beispiele für die Erläuterungen. Ein Muss für jeden, der Ikonen schätzt, sammelt oder einfach kennen lernen möchte.

  • Die Ikone der Heiligen Dreifaltigkeit des Andrej Rublev von Koslowski, Jutta Die Ikone der Heiligen Dreifaltigkeit des Andrej Rublev ist wohl die berühmteste Ikone der Welt. So ist sie auch zu einer ökumenischen Brücke geworden, die die Glaubenswelt der Orthodoxie dem westlichen Betrachter nahebringen kann. Aber „man sieht nur, was man weiß“. Deshalb wird in diesem Buch kenntnisreich der Hintergrund dieses Werkes erschlossen: Die biblische Geschichte vom Besuch der drei Engel bei Abraham und ihre Auslegung werden ebenso erläutert wie die orthodoxe Dreifaltigkeits-Lehre und die Ikonen- Theologie; es wird erzählt aus der Zeit und dem Leben des Malermönches Andrej Rublev, und schließlich wird die Dreifaltigkeitsikone in Bildgehalt, Farbe und Form eingehend analysiert.

  • Die Kunst des Ikonenmalens - Ein Handbuch für Anfänger und Fortgeschrittene von Selig, Abraham K Kreativ, kompetent und informativ – das umfassende und konkurrenzlose Handbuch für jeden Ikonenmaler und jede Ikonenmalerin – jetzt wieder als Hardcover-Ausgabe. Dieses vielseitige Buch – verfasst von einem engagierten Ikonenmaler und Kursleiter – greift alle wesentlichen Arbeitsschritte beim Entstehen einer Ikone auf: Auswahl und Grundierung des Holzes; Motivauswahl und Vorzeichnungen; Vergoldung; Farben und Bindemittel; Malen; Firnissen; Ikoneninschriften. Praxisorientierte Tipps helfen nicht nur dem interessierten Anfänger, sondern auch dem fortgeschrittenen Maler. Zahlreiche Entwürfe und Motive dienen als Grundlage für eigene Ausführungen. Auch wer nicht malt, findet in diesem Buch viele wertvolle Hinweise zur Geschichte der Ikonen und zur Spiritualität der Ostkirchen.

  • Ikonen sehen, wahrnehmen und gestalten - Eine ökumenische Bilddidaktik für Schule, Gemeinde und Bildungsarbeit von Fleckenstein, Wolfgang Diese einzigartige Bilddidaktik verbindet erstmals Grundlegendes mit konkreten Anleitungen: Der Autor entfaltet die Überzeugung orthodoxer Christen, dass Ikonen eine unmittelbare Begegnung mit den Dargestellten ermöglichen. Für viele katholische und evangelische Christen kommt der Glaube dagegen vom Hören; für sie ist die Bibel das Herzstück ihres Glaubens. Hinter diesen unterschiedlichen Auffassungen wird die ökumenische Herausforderung deutlich. Die Analyse gängiger Schulbücher für den Religionsunterricht zu ihrem Umgang mit Ikonen zeigt die Problematik ökumenischen Lernens. Der Autor leitet das eigenhändige Ikonenmalen - für schulische und katechetische Bildungsprozesse leicht modifiziert - Schritt für Schritt an. Materiallisten und Kopiervorlagen erleichtern das Ikonenmalen für Einzelne und Gruppen. Erschlossen werden u.a. Christus- und Auferstehungs-Ikonen, berühmte Marien- und Weihnachts-Ikonen, Ikonen vom heiligen Nikolaus, vom Propheten Jona und zeitgenössische Ikonengestaltungen. fe und ist eine intensive Sehschule. Wer diesen Schritt geht, taucht Das Ikonenmalen hat spirituelle Tiefe und ist eine intensive Sehschule. Wer diesen Schritt geht, taucht in eine symbolträchtige und vielschichtige Glaubenswelt ein, die das westliche Christentum bereichern kann.

Novels:

  • Ikone: Thriller von Neil Olson Griechenland 1944: In einem kleinen Bergdorf verteidigen Partisanen mit allen Kräften eine alte Kirche gegen die deutschen Besatzer. Das Gotteshaus beherbergt die Heilige Mutter Gottes von Katarini, eine geheimnisvolle byzantinische Ikone, der wundersame Kräfte zugeschrieben werden. Durch einen Verrat scheitert der Widerstand, es gibt viele Tote – und die Madonnenikone ist entschwunden, wie vom Erdboden verschluckt. Ein Rätsel. Sechzig Jahre später taucht sie plötzlich in New York bei einem mysteriösen Schweizer Bankier wieder auf. Doch auch andere haben es auf die wertvolle Ikone abgesehen. Eine gnadenlose Verfolgungsjagd beginnt…

  • Die Spur der Ikonen: Kriminalroman (Zeitgeschichtliche Kriminalromane im GMEINER-Verlag) von Andreas Pittler Zwischen den Wiener Bezirken Margareten und Wieden verläuft die Wiener Mauer, ein von der Staatspartei der ÖDR errichteter "Antifaschistischer Schutzwall" nach Vorbild der Berliner Mauer. An ihm werden zwei Schmuggler vom Grenzschutz gestellt. Hauptwachtmeister Peter Landsrait beginnt mit der Aufklärung des Falls. Die politische Großwetterlage erweist sich dabei als ebenso hinderlich wie die Interventionen der allmächtigen Staatspartei.


10 views0 comments

Recent Posts

See All

Icons for Baptisms

In Russia the children were baptized as quickly as possible. Each child was given a cross around their neck, which would then identify them as a Christian and ward off evil from them. The Russian word

Authentic and fake icons

The question of dating and style analysis is often followed by the question of whether it is a real or a fake icon. When it comes to icons, one must speak of a forgery if an attempt was made to copy a